Grömitz

Die ,,Grömitzer – Buhnen“

sie wurden im Zuge der Erneuerung der Kurpromenade von Karl Simon in Grömitz erschaffen und der Gemeinde als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Die verarbeiteten Materialien stammen alle aus dem Ostseeheilbad Grömitz; die Buhnen wurden bis zu ihrer künstlerischen Umgestaltung als Buhnenpfähle im Grömitzer Küstenschutz genutzt.

Die Steilküste

Die Steilküste Grömitz lädt mit ihrem Ostseeblick zu einem rund 6 km langen Wandern ein.

Die Steilküste beginnt am Ende des Yachthafens. Man kann kilometerweit wandern bis zu den benachbarten Orten Brodau, Altenbek, Rettin, Neustadt usw..

Der Weg führt durch einen kleines Waldgebiet, vorbei an Feldern der Orte Albersdorf und Bliesdorf; es bietet sich speziell von oben ein schöner Blick in die Lübecker Bucht.

Drachenflieger an der Steilküste

Der Hafen

Der Yachthafen mit seinen 780 Liegeplätzen ist idealer Ausgangspunkt für erlebnisreiche Tagestörns in die geschützten Küstenabschnitte der Lübecker Bucht oder in die raueren Gewässer der Baltischen See. Selbstverständlich kannst du hier auch dein Lieblingsschiff chartern.

Sonnenaufgang

Der Ort

Das schöne Haus mit dem blühenden Flieder gibt es leider nicht mehr! Leider müssen immer mehr alte Gebäude für Wohnblöcke weichen, sehr zum Nachteil für den schönen Ort.

Ostsee in Flammen 2017

Ostsee in Flammen 2016

Impressionen

Bilder

Klosterfest in Cismar

Cismar_01
DSC_0063
Cismar_03
DSC_0065
Cismar_02
Cismar_04
Cismar_01 DSC_0063 Cismar_03 DSC_0065 Cismar_02 Cismar_04

Ostsee in Flammen 2014

Ostsee in Flammen 2006

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.